• Guided Tour 1
  • Guided Tour 2
  • Guided Tour 3
  • Guided Tour 4
  • Guided Tour 5
3. November 2010 von Valérie

Mehr Geld – mehr Vernunft?

Kaum sagt man der Krise nach, sie sei vorbei, gehen die Deutschen wieder großzügiger mit ihrem Geld um und wirken entspannter. Die Mehrheit der Bundesbürger ist mit ihrer finanziellen Situation „zufrieden“ oder „sehr zufrieden“.

Das belegt zumindest eine Umfrage, die der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) in Auftrag gegeben hat. Danach erklären 53 Prozent der Bundesbürger, dass es ihnen in finanzieller Hinsicht „gut“ oder sogar „sehr gut“ gehe. Ob es den Befragten tatsächlich wesentlich besser geht oder sie nach der Krise auch mit weniger „zufrieden“ sind, bleibt dahin gestellt. Ein Lichtblick ist diese finanzielle Heiterkeit allemal und macht der depressiven Krisenstimmung hoffentlich endgültig den Garaus.

Allerdings sorgen der Aufschwung und die daraus resultierende Zufriedenheit nicht nur dafür, dass Geld für Shoppingtouren da ist, die Bundesbürger scheinen bei aller Euphorie auch an die Zukunft zu denken. Die Schufa berichtet beispielsweise, dass die Deutschen wieder ganz brav ihre Kredite zahlen – und zwar pünktlich. Und offensichtlich wird wieder mehr gespart. Auch das belegt die oben genannte Umfrage des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes. Heinrich Haasis, Präsident des DSGV, rechnet mit einer Sparquote von 11,5 Prozent im Jahr 2010 (zum Vergleich: 2009 waren es 11,1 Prozent). Neben Rentenversicherungen setzen mehr als 60 Prozent vor allem auf das gute alte Sparbuch, dicht gefolgt von Lebensversicherungen und Bausparverträgen.

Ist es die generelle Mentalität der Deutschen, die sie zu besonders vernünftigen Verbrauchern macht? Oder ist die Sparlust vielmehr als Lehre der Krise zu sehen? Das würde wohl bedeuten, dass die Tendenz zum Sparen weiter steigt, zumindest solange die Krise noch in den Köpfen steckt. – Mehr Sicherheit, mehr Vernunft?  Man darf gespannt sein.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar