• Guided Tour 1
  • Guided Tour 2
  • Guided Tour 3
  • Guided Tour 4
  • Guided Tour 5
7. Dezember 2010 von Bettina

Rendite um jeden Preis?

Endlich, endlich ist es so weit. Wie unter anderem im Handelsblatt zu lesen ist, hat der deutsche Aktienindex mal wieder die 7000-Punkte-Latte gerissen. Im Sommer 2008  war das Börsenbarometer zuletzt auf diesen Wert geklettert.

AktienkursZur Erinnerung: das war der Sommer vor der Lehman-Brothers-Pleite, der Sommer, bevor die große Finanzkrise vermeintliche Gewissheiten zerstörte und der Sommer, bevor geschundene Anleger mit Panik in den Augen den Sinkflug des Dax und das Schrumpfen ihrer Depots bestaunten.

Jetzt steigt der Leitindex der Deutschen Börse trotz Schuldenkrise in Europa und Sorgen um die Stabilität des Euro auf neue Höchstwerte, und mancher Anleger dürfte sich fragen: Jetzt Gewinne mitnehmen? Oder noch einsteigen? Selbst mancher Investor auf der Suche nach der passenden Altersvorsorge könnte nun wieder auf den Aktienmarkt schielen. Denn für den privaten Sparer fehlt es derzeit an passenden Angeboten. “Wir haben durch die aktuelle Geldpolitik ein Zinsniveau, dass für die private Altersvorsorge schlicht nicht mehr ausreicht”, kommentiert zum Beispiel Manfred Poweleit, Chefredakteur des Branchendienstes map-report in der Zeit. Aber – Kursrallye hin oder her – die Vorbehalte bei den Anlegern sind offenbar noch groß. Nach der Consumer Finance Studie der US-Fondsgesellschaft Janus Capital Group sind unter den europäischen Anlegern zwei Drittel derzeit nicht bereit, sich den Risiken des Aktienmarktes auszusetzen. Und das ist, zumindest in Fragen der Altersvorsorge, sicher nicht schlechteste Strategie – selbst wenn dadurch so mancher Prozentpunkt bei der Rendite flöten geht.


Schlagwörter: , ,
Abgelegt unter: Allgemein | Kommentare (0) |

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar