• Guided Tour 1
  • Guided Tour 2
  • Guided Tour 3
  • Guided Tour 4
  • Guided Tour 5
31. August 2011 von Bettina

Renten-Info zum Abwinken

Wieder mal eine Zahl die zeigt, dass es bei der gesetzlichen Rente mau aussieht: Das Rentenniveau, schreibt das Manager-Magazin, wird bis zum Jahr 2025 um zehn Prozent sinken. Soll heißen: Im Verhältnis zu Menschen, die im Berufsleben stehen und regelmäßig Löhne aufs Konto überwiesen bekommen, haben Rentner immer weniger in der Tasche. Und der Kommentar aus dem Arbeitsministerium? Alles bekannt. Alles keine Überraschung. Sagen wir doch schon lange. Also alles easy?

Natürlich nicht. Wenn Rentner sich im Vergleich zu Berufstätigen immer weniger leisten können, wirkt sich das auf ihren Lebensstandard aus. Keine schönen Aussichten. Und auch, wenn die jetzt genannten Zahlen schon mal irgendwo aufgetaucht sind, kann es nicht schaden, immer wieder Alarm zu schlagen. Immer wieder darauf herumzureiten, dass die gesetzliche Rente eben nur die Basis sein kann und ohne eine private Zusatzvorsorge nichts mehr geht. Kann man alles nicht oft genug sagen. Damit es auch der letzte hört. Beschwichtigen und Abwinken ist dagegen keine gute Strategie.


Abgelegt unter: Allgemein | Kommentare (0) |
7. Juni 2011 von Bettina

Ein echter Heimvorteil?

Anleger hierzulande investieren am liebsten in heimische Aktien. Und man kann’s ja verstehen: Lufthansa klingt einfach vertrauter als China Mobile, Sinopec oder Noble Group.  Wie viel genau die Deutschen in Firmen aus dem eigenen Land investieren, lässt sich zwar nicht so leicht ausrechnen, Beobachter schätzen aber Zeit online zufolge, dass diese Investments zwischen 66 und 80 Prozent im Portfolio der Anleger ausmachen dürften. Nur: einen Gefallen tun die Deutschen sich damit nicht. Der Mannheimer Professor für Anlegerverhalten, Martin Weber, hat ausgerechnet, dass man durch diese Strategie im Schnitt ein bis zwei Prozentpunkte Rendite verschenkt. Jetzt könnte man dagegenhalten: Dafür sind diese Investments sicherer. Denn heimische Firmen glaubt man besser einschätzen zu können als ausländische. Aber auch dieses Gefühl trügt oft. Untersuchungen belegen, dass Anleger in der Regel nicht besser über Firmen aus der Heimat informiert sind als über andere.


Abgelegt unter: Allgemein | Kommentare (0) |
16. März 2011 von Bettina

“Abzocke mit Gebühren”

Ob konservativ oder risikofreudig – bei vielen deutschen Privatanlegern, die für ihr Alter vorsorgen, dürfte sich im Portfolio auch irgendein Investmentfonds finden. Schließlich ist diese Anlageform mit vergleichsweise wenig Aufwand verbunden und in der Regel renditeträchtiger als das gute, alte Sparkonto.

Lesen …


Abgelegt unter: Allgemein | Kommentare (0) |
9. März 2011 von Bettina

App für mehr Durchblick

Auch wenn die Deutsche Rentenversicherung oft schwerfällig daherkommt – in Sachen Kommunikation ist sie jetzt so mancher Behörde einen Schritt voraus. Mit der neuen Service-Applikation iRente, von der auf ihrevorsorge.de berichtet wird,  will sie Iphone-Nutzern den Zugang zu sperrigen Rententhemen erleichtern.

Lesen …


Abgelegt unter: Allgemein | Kommentare (0) |
1. März 2011 von Bettina

Null Risiko, 30 Prozent Rendite?!

Es klang zu schön, um wahr zu sein. Eine Art Öko-Rente, eine risikolose Anlage für die Altersvorsorge pries die deutsch-schweizerische Firma GFE laut Süddeutscher Zeitung an. Anleger sollten der GFE Bockheizkraftwerke abkaufen und sie anschließend an die Firma zurück vermieten.

Lesen …


Abgelegt unter: Allgemein | Kommentare (0) |
10. Februar 2011 von Bettina

Vorsorgen mit gutem Gewissen

Dubiose Immobilienkredite? Lehman-Brothers-Zertifikate? Junk-Bonds? Spätestens seit der Finanzkrise wollen Anleger, die fürs Alter vorsorgen, genauer wissen, wohin ihr Geld fließt. Und immer mehr von ihnen interessieren sich dabei offenbar auch für ethische Fragen.

Lesen …

Schlagwörter: ,
Abgelegt unter: Allgemein | Kommentare (0) |
1. Februar 2011 von Bettina

Zusätzliche Euro für Rentner

Die FDP will Frührentnern ermöglichen, mehr dazuzuverdienen als bisher. Sie sollen ihre Rente aufstocken können, bis ihr letztes reguläres Bruttogehalt erreicht ist – und zwar ohne mit Abzügen rechnen zu müssen.

Lesen …

Schlagwörter:
Abgelegt unter: Allgemein | Kommentare (0) |
18. Januar 2011 von Bettina

Krise beim Euro und bei den Anlegern

So sieht geballte Verunsicherung aus: die Mehrheit der Deutschen sorgt sich wegen der Euro-Krise um ihr Erspartes fürs Alter, aber nur 17 Prozent wollen deshalb ihre Anlagestrategie ändern.

Lesen …


Abgelegt unter: Allgemein | Kommentare (0) |
13. Januar 2011 von Bettina

Schlechte Nachrichten für Fans der Riester-Rente

Das klingt nach einem echten Schildbürgerstreich. Wenn die Bundesregierung den Garantiezins von Lebensversicherungen tatsächlich zur Jahresmitte wie geplant senkt, darf sie die Riester-Förderung, die sie sonst mit viel Aufwand bewirbt, in manchen Fällen gar nicht mehr anbieten.

Lesen …


Abgelegt unter: Allgemein | Kommentare (0) |
12. Januar 2011 von Bettina

Steine, auf die man bauen kann?

Ein paar Monate lang war die Lage vergleichsweise übersichtlich. Nach der Finanzkrise 2008/2009 hatten sich viele Verbraucher am Aktienmarkt die Finger verbrannt, von Fonds und Zertifikaten wollten sie erstmal nichts mehr wissen. Außerdem waren die Zinsen auf historisch niedrigem Niveau. Was lag da näher, als über den Kauf einer Immobilie nachzudenken? Lesen …


Abgelegt unter: Allgemein | Kommentare (0) |
Ältere Artikel »